Frank De Poli ist neuer PEI Pr?sident für Lateinamerika

Frank De Poli, Direktor von ELAFLEX Lateinamerika, wurde zum Vorsitzenden des Petroleum Equipment Institute (PEI) Latin America Committee für 2021 ernannt. Der PEI Vorstand um Pr?sident Steven Dixon gab die Ernennung bereits im Dezember bekannt. De Poli wird das PEI-Komitee leiten und seinen Fokus darauflegen, das Vertrauen in den Verband sowie sein Ansehen in der Region zu st?rken. Au?erdem sollen die strategischen Beziehungen zu Regulierungsbeh?rden und Industrieverb?nden in den verschiedenen L?ndern entwickelt werden.

Zus?tzlich zu seiner Position als ELAFLEX Regionaldirektor begleitet De Poli noch die Aufgaben als Pr?sident von ELAFLEX Latin America sowie ELAFLEX Brasil und ist Gesch?ftsführer der in Lateinamerika t?tigen ARPEC-Gruppe. In seiner 35-j?hrigen Erfahrung in der Petroleum-Industrie hat sich De Poli ein umfangreiches Wissen und Netzwerk auf globaler Basis und insbesondere in Lateinamerika aufgebaut. Diese Erfahrung wird er nutzen, um die ihm gesetzen Ziele in der Region zu erreichen.

Seine Ernennung kommentiert De Poli erfreut: "Es ist für mich eine gro?e Ehre, zum Vorsitzenden des PEI Latin American Committee ernannt worden zu sein. Es ist ein gro?es Privileg und Vergnügen mit den Mitgliedern des Komitees, dem PEI-Managementteam sowie mit Kollegen und Freunden in unserem Marktsegment an einem so wichtigen Projekt und w?hrend einer so kritischen Zeit für unsere Branche zu arbeiten. Dabei verpflichte ich mich, all meine Erfahrung und mein Know-how einzusetzen, um zu versuchen, die vom ehrenwerten PEI-Vorstand definierten Ziele zu erreichen oder sogar zu übertreffen."

nbsp;nbsp;nbsp;nbsp;